Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg
25.07.2014 | ISGUS GmbH in VS-Schwenningen erhält Auszeichnung als Unternehmen des Monats Juli
Villingen-Schwenningen. Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsysteme sowie andere elektronische Systeme sind die Spezialität des Unternehmens ISGUS in Villingen-Schwenningen. Seit mittlerweile 126 Jahren besteht das Familienunternehmen erfolgreich und wurde nun auch von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg als Unternehmen des Monats Juli 2014 in der Gewinnerregion ausgezeichnet. Die unabhängige Jury, die über die Preisträger entscheidet, überzeugte neben dem herausragenden Firmenjubiläum auch ihr Engagement im sozialen Bereich. Stefan Beetz, Geschäftsführer der ISGUS GmbH nahm die Urkunde von Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg entgegen. Auch einige Mitarbeiter sowie Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Dr.Rupert Kubon, IHK-Präsident Dieter Teufel und die neue Wirtschaftsförderin der Stadt Villingen-Schwenningen, Beate Behrens, waren bei der Feierstunde dabei.

22.07.2014 | Fachkräfteallianz Gewinnerregion zieht Zwischenbilanz für Ausbildungsprojekt
Region. Die Beteiligten eines aktuellen Projekts der Fachkräfteallianz Gewinnerregion, das spanische Auszubildende an Handwerksbetriebe in der Region vermittelt, ziehen eine erste Zwischenbilanz. Vertreter der Handwerkskammer Konstanz, der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen und der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg klärten in einem Treffen mit den teilnehmenden Handwerksbetrieben im Managementzentrum Villingen-Schwenningen offene Fragen und erhielten Rückmeldung von Seiten der Unternehmen. Seit Anfang Mai sind die Bewerber nun in der Region, absolvieren Deutschkurse und ein Praktikum im potentiellen Ausbildungsbetrieb. Außerdem war bereits Zeit für das gegenseitige Kennenlernen. Im Juli sollen nun Betriebe und Bewerber die Entscheidung fällen, ob ein Ausbildungsvertrag geschlossen wird.

18.07.2014 | Megatrends sind großes Thema beim Wirtschaftstag
Immendingen. Was sind Megatrends und welchen Einfluss haben sie auf das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben? Mit diesen Fragen befasste sich der diesjährige Wirtschaftstag der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg. Rund 250 Teilnehmer folgten der Einladung in die Donauhalle in Immendingen und hörten den spannenden Vortrag des Referenten Prof. Dr. Werner Mezger, Professor für Europäische Ethnologie in Freiburg und Direktor des Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa und seit Juni Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Welchen Einfluss Megatrends auch in unserer Region nehmen und welche Herausforderungen und Chancen sich aus ihnen ergeben, damit befassten sich die Gäste in der anschließenden Podiumsdiskussion.

01.07.2014 | Wirtschaftstag zum Thema Megatrends – jetzt anmelden!
Region. Wirtschaft und Gesellschaft unterliegen einem ständigen Strukturwandel. So genannte „Megatrends“ beeinflussen unterschiedliche Bereiche langfristig und nehmen Einfluss. Der Wirtschaftstag 2014, ausgerichtet von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg befasst sich dieses Jahr mit diesem spannenden Thema. Am 15. Juli von 14 bis 17 Uhr sind alle Interessierten in die Donauhalle in Immendingen eingeladen, um den Referenten sowie der Podiumsdiskussion zum Thema „Megatrends“ zu folgen.


1

Zurück Zurück       Drucken Drucken