Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg
27.04.2016 | Regionale Wirtschaftsförderung vergibt wieder Preis für „Beispielhafte Integration im Handwerk“
Region. Auch in diesem Jahr wird die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg in den drei Landkreisen Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen Preise für beispielhafte Integration im Handwerk ausschreiben. Die Auszeichnung richtet sich an alle Auszubildenden im Handwerk mit Migrationshintergrund, die besonderes Engagement im Betrieb und im sozialen Umfeld zeigen und die Gesellenprüfung trotz erschwerter Bedingungen absolviert haben. Jeder Handwerksbetrieb der drei Landkreise hat nun die Möglichkeit, Kandidaten vorzuschlagen.

22.04.2016 | I-mation in Rottweil ist Unternehmen des Monats April 2016 in der Gewinnerregion
Rottweil. Die Rottweiler Firma für Bildverarbeitung i-mation GmbH ist von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg als Unternehmen des Monats April 2016 in der Gewinnerregion ausgezeichnet worden. Die Symbiose aus Innovation und einer besonderen Auszeichnung, die das Unternehmen im vergangenen Jahr entgegen nehmen konnte, seien für die unabhängige Jury bei der Auswahl überzeugende Argumente gewesen, wie der Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderung Heinz-Rudi Link bei der Urkundenübergabe mitteilte.

19.04.2016 | Interkulturelles Seminar im WelcomeCenter erklärt, was typisch deutsch ist
Villingen-Schwenningen. „Was haben Sie mit Deutschland verbunden, bevor Sie hierhergekommen sind? Was ist für Sie typisch deutsch?“ wollte Referentin Dr. Heike Stengel im WelcomeCenter-Seminar wissen. Als Spitzenreiter wurden Eigenschaften wie Pünktlichkeit und Genauigkeit genannt. Im interkulturellen Seminar „Deutschland verstehen – Wie ticken die Deutschen?“ diskutierten internationale Fachkräfte und Studierende im WelcomeCenter Gewinnerregion in VS-Schwenningen angeregt über eigene Erfahrungen mit ihrem Herkunftsland, kulturellen Missverständnissen und der Kommunikation.

12.04.2016 | Informationsveranstaltung des Arbeitskreises „Beschäftigung Älterer erhöhen“: Personal 50+ - Weiterbildung von älteren Beschäftigten
Durch den demografischen Wandel gibt es immer mehr Arbeitskräfte mit einem Lebensalter von über 50 Jahren. Diese Personen besitzen wichtiges Wissen, das sich die Betriebe sichern sollen. Der Arbeitskreis „Beschäftigung Älterer erhöhen“ der Fachkräfteallianz Gewinnerregion organisiert deshalb am 28. April, 16.30 Uhr, in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg, Romäusring 4, VS-Villingen eine Veranstaltung für Personalverantwortliche und Betriebsräte von Unternehmen aus der Region.

30.03.2016 | Modegeschäft Broghammer in Villingen-Schwenningen ist Unternehmen des Monats März 2016
VS-Villingen. Seit über 80 Jahren wird im Modegeschäft Broghammer, hervorgegangen aus einer Maßschneiderei, der Service am Kunden groß geschrieben. Der Betrieb, seit über 50 Jahren am heutigen Standort, wurde nun von einer unabhängigen Jury ausgewählt und von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zum „Unternehmen des Monats März 2016 in der Gewinnerregion“ ausgezeichnet.

22.03.2016 | WelcomeCenter Gewinnerregion bietet Vor-Ort-Beratungsservice in allen drei Landkreisen
Region. Das Welcome Center Gewinnerregion erweitert sein Beratungsangebot und wird demnächst Termine direkt in den Landkreisen anbieten. In den jeweiligen Landratsämtern in Rottweil, in Tuttlingen und Villingen-Schwenningen sowie der Nebenstelle in Donaueschingen werden zu festen Zeiten Ansprechpartner für alle Fragen rund um Leben und Arbeiten in der Gewinnerregion zur Verfügung stehen.

21.03.2016 | Ausgebuchtes WelcomeCenter-Seminar - Ausländische Fachkräfte informieren sich zum Thema Bewerbung
Villingen-Schwenningen. Wie sollte eine Bewerbung in Deutschland aussehen? Internationale Fachkräfte, Auszubildende und Studierende aus 12 Nationen informierten sich im WelcomeCenter Gewinnerregion zu diesem Thema. Referent Isuf Hajredini, Integrationsberater der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen, hielt viele Tipps bereit und erklärte anschaulich, worauf es bei der Bewerbung ankommt und wie man mit seinen Unterlagen überzeugen kann. Das Seminar, das zum ersten Mal angeboten wurde, stieß auf großes Interesse. Die Plätze waren restlos ausgebucht.

18.03.2016 | Preisübergabe zur Verlosungsaktion der regionalen Wirtschaftsförderung
Villingen-Schwenningen. Artur Dukart ist der glückliche Gewinner eines nagelneuen Tablets, das die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg im Rahmen der Jobmesse „Jobs for Future“ verlost hat. Seinen Gewinn nahm er nun freudestrahlend vom Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderung Heinz-Rudi Link entgegen. Am Samstagnachmittag, dem letzten Messetag war die Betriebsleiterin der SMA Südwest Messe – und Ausstellungs GmbH Patricia Leppert als Glücksfee im Einsatz und zog Dukarts Teilnahmeschein aus der Lostrommel.

15.03.2016 | WelcomeCenter verzeichnet großen Besucherzustrom auf der Jobs For Future
Villingen-Schwenningen. Mit einem großen Besucherplus zogen die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und das WelcomeCenter Gewinnerregion, eine Einrichtung der regionalen Wirtschaftsförderung, eine erfreuliche Bilanz für den Auftritt auf der Messe „Jobs for future“ in VS-Schwenningen. Zahlreiche nationale und internationale Fachkräfte, sowie Unternehmen nahmen die Fülle von Angeboten der Wirtschaftsförderung und etlichen Neuheiten des Welcome Centers in Anspruch.

08.03.2016 | „Deutschland verstehen“ - Seminar im Welcome Center Gewinnerregion beleuchtet interkulturelle Aspekte
Region. Stimmt es, dass alle Deutschen pünktlich sind und erwarten sie das von anderen? Was ist überhaupt typisch deutsch und wie ticken die Deutschen? Diesen und mehr Fragen widmet sich am Donnerstag, 07. April 2016, um 19 Uhr ein interkulturelles Seminar im Welcome Center Gewinnerregion. Es richtet sich an internationale Fachkräfte, internationale Studierende und internationale Auszubildende aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, Landkreis Rottweil und Landkreis Tuttlingen.


1

Zurück Zurück       Drucken Drucken